Sie sind hier:

Samstag, 23.09.2017

Einsatz 073 / 2017

tödlicher Verkehrsunfall

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 18.33 Uhr in Neuötting (Landkreis Altötting) ist eine Frau tödlich verletzt worden. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, wurde die Frau in der Zunftstraße von einem Lkw erfasst und schwerst verletzt. Sie starb noch an der Unfallstelle. Ein serbischer Sattelzugfahrer war mit seiner slowenischen Sattelzugmaschine mit deutschem Auflieger von einem Parkplatz in der Braumeisterstraße in den Kreisverkehr in der Zunftstraße eingefahren und hatte diesen bei der ersten Ausfahrt in nördlicher Richtung verlassen. Dabei erfasste er mit der rechten Seite der Sattelzugmaschine eine Fußgängerin und schleifte sie einige Meter mit. Die Fußgängerin erlitt dabei tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr Neuötting abgesperrt. Die Polizeiinspektion Altötting bittet Unfallzeugen, insbesondere den Fahrer eines gelben Lkw`s, der in entgegengesetzter Richtung unterwegs war, sich bei der Polizeiinspektion Altötting, Tel. 08671/96440, zu melden. Der Bereich um die Unfallstelle war bis in den späten Abend hinein gesperrt. Quelle: pnp online vom 13.07. Foto: tb21 --------------------------------------------- Alarmzeit: 18:40 Uhr Eingesetzte Kräfte: 2 Löschfahrzeuge, Rüstwagen, Gerätewagen, Einsatzleitfahrzeug Mannschaft: 29 Frau/Mann weitere Kräfte: Rettungsdienst, Polizei, Gutachter Bericht: Frau von LKW überfahren. Wie sperrten die Unfallstelle großräumig ab, stellten Sichtschutzwände auf und unterstützten den Rettungsdienst bei der Personenbetreuung. Nach der Unfallaufnahme durch einen Gutachter säuberten wir die Fahrbahn. Der Einsatz dauerte ca. 3 Stunden.

Donnerstag, 13.07.2017